Wieso, weshalb, warum, wer,...?

Schon oft wurde ich gefragt, wie ich zum Mützen häkeln und auf den Namen LaPapp gekommen bin.

 

LaPapp ist eigentlich ein zusammengesetzter Begriff, der von meinen Kindern und meinem Mann unbewusst kreiert wurde:

 

"Papp" - das war der Begriff meiner Kids als sie noch kleiner waren für "Chappe"

 

"La" kommt von "La Mamma", so werde ich ab und zu von meinem Mann genannt ;o).

 

LaPapp

 

 

 

 

 

 

 

Das erste Logo von LaPapp,

gemalt von meiner Tochter,

damals 4 Jahre.


Es war einmal...

Aus Neugier und weil mich meine Nachbarin gluschtig gemacht hat, habe ich mir am 15. August 2013 ein Häkelset gekauft, um es mal auszuprobieren. Mein Fazit nach der ersten LaPapp: es macht Spass!

 

"Mami, machst du mir auch eine?" - "Mami, ich will diese!" - "Mami, meine muss pink drin haben!" - "Mama, Papp Papp Coco!"

 

Natürlich freute ich mich, dass meine Kids die LaPapp so toll fanden. Also machte ich mich auf, Wolle für ihre Wunsch-LaPapp einzukaufen. Dabei habe ich mich etwas verrechnet und hatte plötzlich zu viel Wolle zu Hause.

 

Und so entstand die Idee, nicht nur für meine Familie ihre gewünschte LaPapp zu häkeln, sondern meine vielen Ideen an Farb- und Musterkombinationen zu verwirklichen.

Hinter LaPapp steckt...

...bzw. die Häkelnadel wickelt Petra um die Wolle.

 

 

Ich bin ein Mami, das neben dem Alltagstrubel mit 4 Kindern im wilden Alter von 4-10 Jahren und einigen Lektionen Unterrichten Spass am Handarbeiten, Basteln etc. hat. Ich habe vieles ausprobiert, doch das Häkeln hat mir den "Ärmel innezoge"... und seit Frühling 2014 auch das Werkeln mit Holz.